SV Fortuna Einen II – TSV Brockum II 8:1

Zu Gast beim heutigen Spiel war der TSV Brockum II. Für unsere Zwote ein neuer unbekannter Gegner gegen den man noch nicht gespielt hat. Brockum ist mit zwei Siegen und zwei Niederlagen gestartet umd man wollte den Gegner nicht auf die leichter Schulter nehmen. Dennoch wurden drei Punkte nach dem Derbysieg erwartet, um die Tabellenführung zu festigen und die Verfolger weiter unter Druck zu setzten. Der Platz präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand, bot also keine Ausrede, und wurde auch vom Gegner sehr gelobt.

Aufstellung und Spielverlauf

Fortuna startet mit drei Änderungen im Vergleich zum Derby in das Spiel. Fortuna hatte gleich zu Beginn mehrere gute Chancen, aber scheiterte mehrfach am guten Torwart der Gäste. In der 10. Minute fiel dann aber das 1:0 nach schöner Kombination durch Stephan Wübbeler. Danach ließ Fortuna den Gast aber besser ins Spiel kommen, der so auch zu ein zwei Chancen kam und das Spiel ausgeglichener gestalten konnte. Fortuna aber hatte auf der anderen Seite ebenfalls seine Möglichkeiten auf 2:0 zu erhöhen. Kurz vor der der Halbzeit in der 32. Minute war es dann soweit und Frank Reevermann stellte mit einem platzierten Schuß auf 2:0.

In der Halbzeit wechselte Fortuna dann zweimal. Fortuna schien das Spiel eigentlich im Griff zu haben, doch nach einem unnötigen Ballverlust gab es etwas Gewusel im Strafraum, wobei Torwart Markus Dammann wohl etwas zu ungestüm aus dem Tor kam. Der Schiedsrichter entschied auf Starfstoß und Beyerle verkürzte auf 1:2 (42.). Das Tor schien aber mehr Fortuna zu beflügeln, die jetzt konzentrieter und zielstrebiger nach vorne spielten. Vier Minuten später dann Strafstoß auf der anderen Seite. Stephan Wübbeler verwandelte sicher zum 3:1 (46.). Zu erwähnen ist bei beiden Strafstößen, dass sich wohl kein Spieler beschwert hätte, wären sie nicht gepfiffen worden, aber auch so gab es keine großen Diskussionen. Fortuna war nun klar überlegen und spielte Chance um Chance heraus. In den letzten 15 Minuten nahm dann das Unheil für den Gast seinen Lauf und die Tore fielen in kuurzen Abständen und immer nach dem gleichen Muster. Fortuna spielte nach Ballgewinn schnell nach den Gegner aus und kam immer wieder frei vor dem Torwart zum Abschluss. Die folgende Tore erzielten: 4:1 Andreas Franke (58.), 5:1 Payam Abbasi (60.), 6:1 /7:1 Michael Meyer (63. / 65.) und 8:1 Torsten Dammann.

Verdienter und zum Ende hin auch in der Höhe verdienter Sieg. Fortuna mit Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen, aber mit einem guten Finish. Fortuna hat damit weiterhin die optimale Punkteausbeute von 18 Punkten aus 6 Spielen.

Posted in 2.Herren, 2.Herren Spielberichte, Fussball - Beiträge, News and tagged , , , , , .