1. Damen | TV Dinklage : SV Fortuna Einen (3. Spieltag Spielbericht) | So. 15.09.2019

Am Sonntag mussten die Damen vom SV Fortuna Einen beim Spitzenreiter in Dinklage antreten.

Nach dem eher durchwachsenden Saisonstart wollte man hier unbedingt punkten und sich von der Tabellensituation nicht beirren lassen.

Dies spiegelte sich auch auf dem Rasen wieder.

Von Beginn an war man die spielbestimmende Mannschaft und belohnte sich bereits in der 5. Minute nach einer Ecke von Laura Feldhaus mit einem Tor durch Julia Ortmann – 0:1.

Während man Defensiv kompakt agierte, wurde man auch Offensiv immer wieder gefährlich.

Jennifer Lassak konnte mit ihrem Treffer in der 22. Minute die Führung schließlich weiter ausbauen – 0:2.

Für die zweite Halbzeit galt es die Spielkontrolle beizubehalten und Dinklage weiterhin nicht ins Spiel kommen zu lassen, welches auch umgesetzt wurde:

Nach einem tollen Pass quer durchs Halbfeld von Ina Schlömer erhöhte Jasmin Hellbusch mit ihrem Treffer in der 54. Minute auf 0:3.

In der 71. Minute nutze Dinklage, die wohl einzige Chance zum Tor und verkürzte auf 1:3.

Doch die Fortuna ließ sich davon nicht beirren und setzte sich in der 72. Minute durch den Treffer von Laura Feldhaus prompt wieder ab – 1:4.

Nachdem es in den vorherigen Spielen besonders im Spielaufbau gehadert hatte, konnte man nach diesem Spiel lediglich die Chancenverwertung bemängeln, denn der Sieg hätte auch durchaus höher ausfallen können.

2.Herren | Frisia Goldenstedt III – SV Fortuna Einen II (4.Spieltag Spielbericht) | So. 15.09.19

Frisia Goldenstedt III – SV Fortuna Einen II 1:3

Derbytime in der 5KK in Goldenstedt. Vor dem Spiel eigentlich keine guten Vorzeichen für Fortuna. Es fehlten zwei, drei Spieler, wobei hier gerade Maxi Tantius, der den Rest der Hinrunden ausfallen wird, gute Besserung von der ganzen Mannschaft gewünscht wird. Zusätzlich tauchte der Schiedsrichter nicht auf, der laut Vermutungen wohl in Lutten auf dem Schützenfest versackt ist. Zum Glück sprang von Frisia Frank Stolle ein, der ein gutes Spiel ablieferte und in einem fairen Spiel mit einer gelben Karte auskam. Herzlichen Dank auch von Fortuna Einen!

Aufstellung und Spielverlauf

Goldenstedt III hatte „ein, zwei“ Spieler der 2.Herren zur Verstärkung dabei und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Goldenstedt war aber von Beginn an den Alten Herren von Fortuna läuferisch überlegen. Nach zwei guten Chancen auf beiden Seiten erzielte Christopher „Puschy“ Kohls aus der Entfernung mit einem platzierten Schuß das  nicht unverdiente 1:0. Mit dem 1:0 ging es auch in die Halbzeit.

Nach der Pause änderte sich im Spiel eigentlich nicht viel, das Spiel war dem Spiel in der ersten Halbzeit sehr ähnlich. In der 57. Minute wurde Michael Meyer jedoch im Strafraum per Foulspiel gestoppt und der Schiedsrichter entschied ohne zu Zögern und ohne Meckern fast aller auf Strafstoß. S.Wübbeler verwandelte sicher. Zwei Minuten später wurde das Spiel komplett gedreht. Michael Meyer legte nach einem Einwurf den Ball quer und Torsten Dammann schob mit links zum 2:1 ein. Goldenstedt spielte nun natürlich offensiver, kam aber nicht mehr zwingend vor das Tor von Fortuna. Zwei Minuten vor Schluß führte Spielertrainer Frank Kuhlmann einen Freistoß in der eigenen Hälfte schnell aus und schickte Michael Meyer auf die Reise, der sich im 1vs1 durchsetzte und unter dem Torwart zum Endstand von 3:1 einschob.

Fazit: Starke Leistung der Fortuna Defensive ( Dziergowski, T.Dammann, Kuhlmann, Hesselfeld, M.Dammann). Fortuna ist mehr als zufrieden mit dem Spiel gegen einen starken Gegner!

Kommentar Trainer Frank Kuhlmann: „Dank kämpferischer starker geschlossener Mannschaftsleistung verdienter Derbysieger“

2.Herren | SV Fortuna Einen II : TSV Aschen II (3.Spieltag Spielbericht) | Sa. 07.09.19

SV Fortuna Einen II – TSV Aschen 3:1

Nach zwei Auswärtsspielen endlich das erste Heimspiel für unsere Zwote. Unsere Mannschaft musste auf zwei, drei Spieler verzichten, aber die Mannschaft war mehr als stark genung und es waren drei Punkte Pflicht.

Aufstellung und Spielverlauf

Fortuna war dem Gegner von Beginn  überlegen, doch viel lief nicht zusammen. In der 28. Minute änderte sich dies jedoch. Markus Lehmkuhl war alleine auf dem Weg zum Tor und „wurde per Notbremse vor dem Strafraum laut Aussage von Lehmkuhl und Gegenspieler zu Fall gebracht, also klare Rote Karte und Freistoß, aber es wurde sich auf Strafstoß und Gelbe Karte geeinigt“. Den fälligen Strafstoß verwandltet S. Wübbeler.

Nach der Pause kam dann Sportinvalide M. Dammann für zehn Minuten in die Partie und traff nach Vorlage von Payam Abbasi zum 2:0. In der 41. Minute das 3:0 durch einen Freistoß von S. Wübbeler. Das 1:3 fiel dann in der 64. Minute, laut Torwart Dennis Helms ein „krummes Ding“, der Rest der Anwesenden würde sage, dass der Torwart beim Tricksen über den Ball gestolpert ist.

Kommentar vom Trainer zum Spiel: „Äh ja, viel Krampf, drei Punkte!“

Alte Herren | SV Fr. Lembruch : SG Va/Go/Ei (4.Spieltag Spielbericht) | Fr. 13.09.19

SV Fr. Lembruch – SG Va/Go/Ei 0:5

Unsere Altherren trafen in Lembruch mal wieder auf einen unbekannten Platz und Gegner, doch wie in Wagenfeld sollten es auch wieder drei Punkte sein. Personell gab es keine Problem, so dass es hier keine Ausreden geben durfte. Neben der netten Anlage sollte vorgweg auch noch der Liveticker der Gäste zum Spiel erwähnt werden, der einige Highlights zu bieten hatte.

Aufstellung und Liveticker

Das Spiel kannte von Beginn an nur eine Richtung und zwar Richtung Lembrucher Tor. Die Gastgeber standen tief und eng gestaffelt in der eigenen Hälfte und versuchten mit Kontern Gefahr auszustrahlen. In der 10. Minute konnte die SG die Hintermannschaft überwinden. E. Zitnik spielte mit einem schönen Pass/Lupfer Dinzey Meyer frei, der alleine vor dem Tor sicher verwandelte. In der Folgezeit gab es weitere Chanchen doch entweder scheiterte man beim Abschluss oder am letzten Pass.

Nach der Pause gab es das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Lembruch verteidigte und VaGoEi spielte nach vorne. In der 38. Minute platzte dann auch der Knoten bei Mario Stolle, der sein erstes Tor in der Saison erzielt. Nach einem langen Ball, setzte er sich im Laufduell gut durch und legte den Ball am Torwart vorbei ins Tor. Mit dem 2.0 spielte es sich nun etwas leichter und in der 49. Minute fiel dann auch das 3.0. Lembruch war etwas aufgerückt und ein Lembrucher versuchte auf Abseits zu spielen.  Torsten Dammann schickte Dinzey Meyer, der aus 16m den Ball platziert im Tor versenkte. In der 54. Minuten dann der Höhepunkt des Spiels. Alexander Deutsch erzielte das 4:0.  „Sein Ernst? In der NFL nennt man das picksix. Im eigenen Strafraum den Ball erobert und einmal quer übers Feld gerannt um locker einzunetzen. Nach all den Zahlenspielen ist die Rückennummer auch keine Überraschung mehr: 6 #dawirdselbstmessineidisch“ (Liveticker). In der Schlussminute erzielte dann noch Michael Benedde nach schöner Konbination und Vorlage M. Stolle das 5:0.

Sehr verdiente 3 Punkte für unsere Altherren, die ein gutes Spiel zeigten. Die Abwehr stand sehr sicher und ließ keine Chance für den Gegner zu. Mit zehn Punkte ist man nun Tabellenführer vor Barnstorf mit acht Zählern.

Das nächste Spiel findet am Freitag, 20.09. 19:30 Uhr, in Varenesch statt. Gegner sind die SBS Kickers.

Alte Herren | SG Va/Go/Ei : SV Moersen-Scharrendorf (3.Spieltag Spielbericht) | Fr. 06.09.19

SG Va/Go/Ei – SV Moersen-Scharrendorf  2:2

Nach zwei Siegen zum Auftakt stand am dritten Spieltag das „Derby“ gegen Moersen für die Altherren an. Es wurde mit einem schweren Spiel gerechnet, da beide Mannschaften ihre beiden Partien gewonnen hatten und Moersen zusätzlich auch noch kein Tor kassiert. Zusätzlich musste die Altherren mit „etwas“ verändertem Personal antreten und konnte auf keine eingespielte Formation zurückgreifen.

Aufstellung und Spielverlauf

Der Gast aus Moersen erwies sich als sehr schwerer Gegner, der laut Trainer Rauch unserer Mannschaft läuferisch etwas überlegen war. Das Spiel war die ganze Spielzeit umkämpft, was auch die vielen Gelbe Karten wiederspiegeln.

In der 10. Minute traf Jens Schillmöller nach Vorarbeit von Torsten Dammann zur Führung, die leider keine zehn Minuten bestand hatte. In der 19. Minute traf Gästespieler Al Hassan aus extrem abseitsverdächtiger Position zum 1:1. Kurz vor der Pause (29.) erzielte Sascha Wübbeler aber wieder die Führung per Elfmeter nach Foul an Schillmöller. Diese Führung wurde trotz großem Druck lange gehalten, aber leider kam Moersen doch noch zum nicht unverdienten Ausgleich in der 53. Minute durch Diedrichs. In der Schlussminute kassierte Moersen noch eine Gelb-Rote Karte, was bei den Altherren eigentlich eine Seltenheit ist.

1.Herren | TuS Lutten II : SV Fortuna Einen (7.Spieltag Vorbericht) | Fr. 13.09.19 (19:15 Uhr)

Am heutigen Freitag steht für die 1. Herren das Derby in Lutten an. Als zweite Mannschaft und Aufsteiger wird Lutten sich in dem Derby mit Sicherheit als knallharter Gegner erweisen. Zusätzliches Selbstvertrauen dürften die Gastgeber auch durch das letzte Spiel erhalten haben (8:2 gegen Damme III). Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen steht Lutten somit wohl im Soll, wobei im Lager der Fortuna noch viel Ungewissheit im Spiel ist. Dem 6:0 in Lüsche gegen eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft, folgte zuletzt gegen Aufsteiger Amasyaspor Lohne II erst ein später Sieg (86. Adrian Steltenpohl 2:1).

Es wird heute Abend daher wahrscheinlich keinen spielerischen Leckerbissen zu sehen geben aber die Zuschauer können auf ein umkämpftes und enges Derby hoffen. Somit sollte sich der Weg nach Lutten heute durchaus lohnen.

Nachbericht Generalversammlung 12.08.19

Nachbericht zur Generalversammlung vom 12.08.19

Jubiläumsjahr das Großereignis des SV Fortuna Einen

Abteilungsleiter ziehen Fazit / Gabi Mucker weiterhin Vorsitzende des Vereins

Einen

Der Sportverein SV Fortuna Einen blickt auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück. Besonders die Sportgala im Januar 2019 sowie das Sportfest im Juli waren die absoluten Höhepunkte des Jahres. In seinem Rückblick dankte Geschäftsführer Hermann Meyer besonders dem Festausschuss für diese gelungenen Veranstaltungen. Auch die Chronik “100 Jahre Fortuna Einen • Das Buch zum Jubiläum“ sei gut gelungen und sollte in keinem Haushalt fehlen. In diesem Zusammenhang wurde erwähnt, dass die nächste Sportgala am 18.01.2020 wieder in der Mehrzweckhalle in Goldentedt stattfindet.

In ihren Rückblicken berichteten die Abteilungsleiter über wechselnde Erfolge. So nahmen sechs Fussballjugendmannschaften in Spielgemeinschaft mit FC Varenesch am offiziellen Spielbetrieb teil. Bei den Mädchen waren es 4 Jugendmannschaften in Spielgemeinschaft mit Rot Weiß Visbek. Die I. Herren belegte aufgrund einer längeren Schwächephase im Herbst 2018 nur den 5. Platz in der I. Kreisklasse. Die II. Herren hatte in ihrer Klasse den 1. Platz belegt. Die I. Damen belegte den 5. und die II. Damen den 8. Platz in ihren jeweiligen Klassen. Nicole Emke berichtete über die Ergebnisse der Volleyballabteilung mit 2 Hobby/Mixed Mannschaften sowie der 1. u. 2. Damenmannschaft und Mechthild Boning zog Bilanz von der Turnabteilung.

Der Verein hat zur Zeit 423 Mitglieder (Turnen 45, Volleyball 53, Fussball 325). Insgesamt würde in 22 Teams (Gruppen, Mannschaften) Sport betrieben. Meyer lobte auch die 2 Arbeitseinsätze im Frühjahr, wo durch die gute Beteiligung hervorragende Arbeit geleistet wurde und das Sportgelände in einem guten Zustand versetzt wurde.

Die Ergebnisse der Neuwahlen lauten:

Gabi Mucker (1. Vorsitzende), Bernd Reinke (2. Vorsitzende), Martin Gerdes (3. Vorsitzender), Heinrich Gelhaus (Schatzmeister), Jens Schillmöller (Fussballobmann), Adrian Steltenpohl (stellv. Fussballobmann), Hermann Meyer (Geschäftsführer), Andreas Franke (Jugendleiter), Alina Boning (stellv. Jugendleiterin), Georg Gelhaus (Pressewart), Ariete Kielhorn (Fussballfrauenwartin), Ina Schlömer (stellv. Fussballfrauenwartin), Nicole Emke (Leiterin Volleyball), Eva-Maria Meyer (stellv. Leiterin Volleyball), Mechthild Boning (Leiterin Turn/Gymnastikabteilung), Elke Niemöller, Sarah Aumann, Julia Ortmann, Mario Stolle, Niklas Schlömer (alle Beisitzer), Ludger Wübbeler (Kassenwart), Dennis Reinke (Kassenprüfer)

1.Herren | SV Fortuna Einen : SV Amasyaspor Lohne II (6.Spieltag Vorbericht) | Fr. 06.09.19 (19:00 Uhr)

Letzte Woche Freitag konnte die 1. Herren einen ungefährdeten Sieg gegen eine stark ersatzgeschwächte Lüscher Mannschaft einfahren (6:0 in Lüsche). Diesen Freitag wird es die Mannschaft von Christian „Walze“ Zurborg wohl nicht ganz so einfach haben, auch wenn Amasya ein Aufsteiger ist und nur eins der ersten vier Spiele gewinnen konnte. Die drei Niederlagen musste Amasya gegen Vörden, Varenesch und Lohne einstecken. Alle drei Mannschaften haben dieses Jahr Aufstiegsambitionen und noch keinen Punkt abgegeben. Das Spiel wird somit wahrscheinlich spannender als auf den ersten Blick erwartet wird. Ein festes System soll Einen jetzt aber Stabilität bieten und da der Knoten von Christian Meyer auch geplatzt ist (4 Tore in Lüsche), sind die Vorzeichen doch positiver als es noch zuletzt der Fall war. Wir hoffen daher auf zahlreiche Unterstützer und natürlich drei Punkte in eigenen Gefilden.

Das dritte Freitagabendspiel in Folge findet am 13.09.19 um 19:15 Uhr in Lutten statt. Danach geht es dann wieder normal mit zwei Sonntagsspielen weiter (in Visbek und zuhause gg. Kroge)

 

 

 

 

1. Damen | SV Fortuna Einen : SG Holdorf/Handorf-Langenberg (2. Spieltag Spielbericht) | Mi. 04.09.2019

Im zweiten Saisonspiel empfing der SV Fortuna Einen unter der Woche die SG Holdorf/Handorf-Langenberg.

In einer vielversprechenden Anfangsphase verpasste Jasmin Hellbusch für die Fortuna nach Hereingabe von Jennifer Lassak knapp die Möglichkeit auf ein frühes Tor.

Und Obwohl die Einer Damen in der ersten Viertelstunde die Kontrolle über das Spiel hatten, leisteten sie sich zu viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten im Spielaufbau und legten den Gästen quasi das 0:1 vor (19. Minute).

Danach rannte man eigentlich nur dem Rückstand hinterher und pochte auf den Ausgleich. Die SG dagegen setzte kaum Akzente nach vorn, wenn lediglich über lange Bälle, wurden jedoch zu keiner Zeit gefährlich.

Die Fortuna war bemüht, erspielte sich diverse Chancen heraus, scheiterte jedoch immer wieder vor dem Tor – allein dreimal traf man nur das Aluminium.

Insgesamt war man zwar spielbestimmend, leistete sich jedoch erneut zu viele Fehler im Spielaufbau. Angesichts der Torchancen und der Spielanteile hätte dieses Spiel nicht verloren gehen dürfen. Evtl. fehlte es aber auch ein wenig an Geduld in der Schlussphase und einer zündenden Idee.

Fazit: Wer die Tore nicht macht, verliert das Spiel.

2.Herren | TSV Holzhausen-Bahrenbostel III : SV Fortuna Einen II (3.Spieltag Spielbericht) | Fr. 30.08.19

TSV Holzhausen-Bahrenbostel II – SV Fortuna Einen II 1:9

Am dritten Spieltag stand für die Zwote die längste Auswärtsreise an. Obwohl zwei Stammkräfte aus der Abwehr fehlten (Tantius und Dziergowski), war man sich sicher drei Punkte holen zu können/müssen.

Aufstellung

Es wurde dann im Spiel sehr schnell klar, dass der Sieger der Partie nur Fortuna Einen heißen kann. Der Gegner hatte der Zwoten nichts entgegenzusetzen. Fortuna war über die ganze spielzeit haushoch überlegen und hätte bei etwas kosequenterer Spielweise auch deutlich höher gewinnen können, wobei auf Seiten der Gastgeber der Torwart eine deutlich höhere Niderlage verhinderte. Fortuna hat nach drei Spielen jetzt also 9 Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 25:2 zu Toren, was aktuell den 1. Platz bedeutet.

Die Tore fielen wie folgt:

  • 0:1 M. Lehmkuhl
  • 0:2 F. Revermann
  • 0:3 M. Lehmkuhl
  • 0:4 S. Wübbeler
  • 0:5 M. Meyer
  • Halbzeit
  • 0:6 H. Danckwardt
  • 0:7 F. Revermann
  • 0:8 D. Mucker
  • 1:8 Elfmeter „Handspiel“
  • 1:9 D. Mucker

Das nächste Spiel findet am Samstag, 07.09. 16 Uhr, in Einen statt. Gast ist der TSV Aschen gegen den man vor 2 Jahren im zweiten Saisonspiel die letzte Punktspielniederlage kassierte. Es ist also zu erwarten, dass die Partie wesentlich enger wird als die letzten beiden Spiele.

1.Herren | SV B-W Lüsche II : SV Fortuna Einen (5.Spieltag Vorbericht) | Fr. 30.08.19 (19:30 Uhr)

Die meisten Mannschaften aus der Gemeinde Goldenstedt haben ihr Sonntagsspiel an diesem Wochenende auf den Freitag vorverlegt. Grund dafür ist das alljährliche Strandfieber am Hartensbergsee.

Ein Sieg ist vor so einem Event natürlich die beste Grundlage, um entspannt in den Tag zu gehen. Nach den letzten Ergebnissen ist für die 1. Herren aber auch nichts anderes als ein Sieg Pflicht. Das 3:3 gegen Rechterfeld in der 95. Minute war natürlich am Sonntag bitter aber nicht unverdient für die Arminia. Die 1. Herren hinkt daher jetzt schon den Ansprüchen hinterher und muss schnellstmöglich eine Kehrtwende einleiten. Die Bilanz gegen Lüsche II sieht bei 4 Siegen und 4 Unentschieden sehr positiv aus aber auch letztes Jahr tat man sich in Lüsche (1:1) schwer. In dieser Saison hat Lüsche gegen Damme III einen Sieg eingefahren aber auch schon zwei Abreibungen in der Liga bekommen (1:5 gg. Langförden II und.0:6 in Vörden).

Ein knapper Sieg würde der ersten Herren heute wohl schon reichen….

Die nächsten beiden Partien werden auch jeweils an einem Freitag stattfinden (Amasyaspor Lohne II 06.09; Lutten II 13.09)

Alte Herren |TUS Wagenfeld : SG Va/Go/Ei (2.Spieltag Spielbericht) | Do. 29.08.19

TUS Wagenfeld – Sg Va/Go/Ei 0:3

Nach dem schwerem, aber erfolgreichem Auftak am letzten Freitag ging es nun zum ersten Auswärtsspiel nach Wagenfeld. Für alle Spieler war es das erste Mal, dass sie in Wagenfeld spielten. Der Gegner und Platz waren also zwei Unbekannte, die den drei Punkte im Wege standen.

Aufstellung

Die Altherren nahmen sofort das Heft in die Hand und bestimmten Spiel und Gegner. Hinten stand die SG sicher und ließ keine Chancen zu. Aus der sicheren Abwehr wurde nun das Spiel aufgebaut. Schon nach 5 Minuten spielten die Altherren den Gegner über mehrere Stationen aus und nach Pass von E.Zitnik war B.Aff alleine auf dem Weg zum Tor und ließ sich nicht zweimal bitten und markierte das 1:0. Obwohl noch weitere Chancen auf Seiten unserer Altherren vorhanden waren, blieb es bis zur Pause beim 1:0. Oft fehlte der letzte Pass oder die Konsequenz im Abschluss.

Nach der Pause gab es das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Wagenfeld bemühte sich, doch die Abwehr und das defensive Mittelfeld der Gäste ließen nichts zu. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann endlich soweit, E.Zitnik setzte sich im 16er schön durch und kam bis zur Grundlinie. Den folgenden Querpass musste Michael „Dinzey“ Meyer aus 3m nur noch über die Linie drücken  (43. Min.). In der 50.Minute erhöhte E.Zitnik dann auf 3:0 und machte es besser als in Halbzeit eins, nachdem er beide Male auf Pass von M.“Dinzey“ Meyer alleine vor dem Tor auftauchte. Der SG boten sich vor und nach den Toren noch weitere Möglichkeiten das Ergebnis höher zu gestalten, doch noch merkt man, dass die Mannschaft erst das zweite Spiel so zusammen spielt. Er ist also noch Luft nach oben.

Das nächste Spiel findet am Freitag, 06.09. 19:30 Uhr, in Varenesch statt. Gegner ist der SV Moersen-Scharendorf.

1.Damen | Volleyball Turnier Lindern | Sa. 24.08.

Gehlenborg-Cup

Auch wir stecken mitten in der Vorbereitung, denn am 14.09. geht endlich die Saison 2019/2020 los. Am gestrigen Samstag fand der alljährliche Gehlenborg-Cup in Lindern statt, der den Teams in der Vorbereitung die Möglichkeit gibt, einiges auszuprobieren.

Wir konnten ungeschlagen den Turniersieg einfahren und mit neuen Shirts, dem Pokal und vor allem mit einem guten Gefühl die Heimfahrt antreten.

Am Dienstag empfangen wir Twistringen zu einem weiteren Testspiel in der Goldenstedter Sporthalle.

Hoffen wir, dass es so weitergeht.

1. Damen | SV Fortuna Einen : VFL Wildeshausen (1.Spieltag Spielbericht) | So. 25.08.19

SV Fortuna Einen – VFL Wildeshausen 6:6

Zum Saisonauftakt empfing der SV Fortuna Einen die Nachbarn vom VFL Wildeshausen.

In einer kuriosen Partie konnte man keinen Sieger ermitteln und trennte sich schließlich 6:6.

Die Wildeshauser Damen begannen direkt mit Tempofußball, überrannten die Fortuna förmlich und belohnten sich mit einem frühen Tor in der 2. Minute – 0:1.

Die Führung im Rücken konnten die Gäste allerdings nicht für sich nutzen und so schafften es die Einer Damen schnell mit den Treffern von Lena Gelhaus (8. & 9. Minute)  das Spiel zu drehen – 2:1.

Doch auch Wildeshausen ließ sich davon nicht beirren und glich postwendend aus (10. Min.) – 2:2

Entsprechend früh kristallisierte sich heraus es würde ein interessantes Spiel auf Augenhöhe werden.

Schließlich konnten die Gastgeberinnen erneut in Führung gehen (17. Min.) und diese auch weiter ausbauen (21. Min.) – 4:2. Beide Tore wurden wieder erzielt durch Lena Gelhaus, die durch die Pässe aus dem Mittelfeld und ihrer Schnelligkeit gegen hochstehende Gäste immer wieder gut in Szene gesetzt werden konnte.

Dennoch ließen sich die Einer Damen auch immer wieder zu Fehlern im Spielaufbau verleiten und entsprechend kassierte man in der 27. Minute nach einem Foulelfmeter und in der 36. Minute mit einem Fernschuss die Tore drei und vier – 4:4.

Nach der Pause entglitt der Fortuna das Spiel zwischenzeitlich und lag schließlich durch die Gegentreffer in der 62. & 68 Minute mit zwei Toren zurück – 4:6.

Immerhin bewies die Fortuna, bei schönstem Freibadwetter, Moral und konnte in der Schlussphase durch die Tore von Ina Schlömer (89. Minute) und Jasmin Hellbusch (91. Minute) zum 6:6 ausgleichen und so einen Fehlstart vermeiden.

Insgesamt ließen die Einer Damen jedoch an Kampfgeist, Kommunikation & Disziplin vermissen und schaffte es trotz der Führungen nur knapp zu einem Punkgewinn.

2.Herren | TSV Schwaförden II : SV Fortuna Einen II (2.Spieltag Spielbericht) | So. 25.08.19

TSV Schwaförden II – SV Fortuna Einen II 1:11

Am ersten Spieltag der Saison traten die Gegner aus Ehrenburg aufgrund von Personalmangel leider nicht an und das Spiel wurde somit 5:0 für die Zwote gewertet. Am heutigen Sonntag kam es also nun zu dem ersten Saisonspiel der Zwoten in Schwaförden.

Aufstellung

Von der ersten Minute war die Zwote dem Gegner bei hohen Temperaturen klar überlegen. Schwaförden konnte zu keiner Zeit spielerisch und läuferisch mit unserer Zwoten mithalten, wobei vielen Schwafördenern auch noch der Brokser Heiratsmarkt in den Knochen steckte. Fortuna spielte den Gegner immer wieder aus und kam zu zahlreichen Torchancen. Die Tore im ersten Durchgang erzielten: 1:0 und 3:0 Michael Meyer, 2:0 Eigentor, 4:0 Markus Lehmkuhl, 5:0 Torsten Dammann.

Auch nach der Pause spielte Fortuna konsequent weiter, kam zu vielen Chancen und schraubte das Ergebnis in die Höhe, wobei Schwaförden noch den Ehrentreffer zum 1:8 erzielen konnte. Die Tore im zweiten Durchgang erzielten: 6:0 und 7:0 Stephan Wübbeler, 8:0, 9:1 und 11:1 Michael Meyer, 10:1 Markus Lehmkuhl. Alles in allem ein auch in der Höhe verdienter Sieg, dem eine durchweg gute geschlossene Mannschaftsleistung vorausging. Damit grüßt die Zwote wieder von der Tabellenspitze.

Das nächste Spiel findet am Freitag, 30.08., auswärts gegen den TSV Holzhausen-Bahrenbostel III statt.