SGH: Einen un umtau on tour – 21.03.2021 – Bericht und Bilder

Hallo Sportsfreunde,

unser Festausschuss hat am Sonntag, den 21.03.2021 eine tolle Sache ins Leben gerufen. Im Kampf gegen die Hungersnot in Afrika unterstützt der SV Fortuna Einen die von der Oldenburgischen Volkszeitung ins Leben gerufene Aktion „ Sportler gegen Hunger“.

Das Event „Einen und umtau on Tour“ war ein voller Erfolg. Angeboten wurden dabei 5 Fahrradrouten. Jeweils eine Kurz- und eine Langstrecke für Mountainbike- und Rennradfahrer und eine Strecke für Tourenräder. Letztere war ausgeschildert und führte von Einen, Ambergen über Ellenstedt, Goldenstedt (Bhf), Herrenholz, Arkeburg, Gastrup an dem Hartensbergsee vorbei nach Einen.

Unterstützung erhielt der Festausschuss vom RSV Goldenstedt. Hier gilt ein besonderer Dank an Bernd v. Höne, der sämtliche Fahrradstrecken geplant hat. Jeder Teilnehmer konnte für sich entscheiden, wann und wo er startet. Neben dem Fortuna Stadion gab es eine zweite Anlaufstelle in Ellenstedt. Die Bewirtung in Ellenstedt wurde freundlicherweise von der Gymnastikabteilung übernommen. Hierfür und auch an alle anderen freiwilligen Helfer, Volleyballabteilung und II. Damen Fussballmannschaft, die für gebackene Kuchen sorgten, möchte sich der Verein bedanken. Jeder Teilnehmer erhielt bei den Stationen ein Fortuna Schlüsselanhänger, die Kids zusätzlich einen kleinen Osterhasen.

Außer den Radfahrern waren auch viele Spaziergänger, Wanderer, Walker und Läufer unterwegs zu den Stationen, um dort ihren Anteil für die gute Sache in den Spendenboxen unterzubringen. Sogar Halbmarathonläufer waren dabei.

Als Anlaufpunkt Ellenstedt wählten z. B. Läufer aus Dinklage, die beim Pestruper Gräberfeld gestartet waren. Die Mountainbike- und Rennradfahrer und teilweise auch Tourenradfahrer kamen nicht nur aus der Gemeinde Goldenstedt sondern auch aus dem gesamten Landkreis und Umgebung nach Einen um dort an den Radtouren teilzunehmen.

So wurden Teilnehmer aus Visbek, Vechta, Lohne, Holdorf, Neuenkirchen-Vörden, Bassum, Oldenburg, Bremen und Westerstede in Einen gesichtet.

Die längste Strecke mit 140 km legte dabei Josef Rehe aus Neuenkirchen-Vörden zurück. Aus Holdorf kam Georg Möhlmann (Spielleiter Herren Fussball Kreis Vechta) nach Einen mit dem Fahrrad. Besonders erfreulich war, dass die Vorstände unserer Nachbarvereine FC Varenesch, Frisia Goldenstedt, Tus Lutten und SC Colnrade anwesend waren.

Auf diesem Wege möchte sich Fortuna Einen nochmal recht herzlich bei allen Teilnehmern und Sponsoren für die Spenden herzlich bedanken.

Fortuna Einen weist darauf hin, dass noch bis zum kommenden Freitag, 26.03.2021, Gelegenheit ist, Beträge für „Sportler gegen Hunger“ auf das eingerichtete Spendenkonto bei der Volksbank Goldenstedt IBAN: DE72 2806 4179 0701 6433 02 einzuzahlen.

SGH: Einen un umtau on tour – 21.03.2021
SGH Aktion 21.03.2021 Einen un umtau on tour. Eine Aktion von Fortuna Einen für Sportler gegen Hunger mit Unterstützung vom RSV Goldenstedt.
« von 5 »

2.Herren | SV Fortuna Einen II – SC Colnrade II (3.Spieltag Spielbericht) | So. 20.09.20

SV Fortuna Einen II – SC Colnrade 3:2

Am 3. Spieltag gab es für die Zwote das erste Heimspiel der Saison und gleich das erste der drei (heffentlich) Derby gegen den Nachbarn aus Colnrade. Ein harter Brocken stand für die Zwote also auf dem Plan. Colnrade hatte so ziemlich sein stärkstes Personal aufgefahren und man wußte schon vor dem Anpfiff, dass viel Arbeit und Kampf auf die Zwote zu kommt, wenn man nicht als Verlierer vom Platz gehen will. Fortuna musste kurzfristig auf zwei, drei Spieler verzichten, aber auch so war man guter Dinge dem Gast Paroli bieten zu können.

Aufstellung und Spielverlauf

Das Spiel begann etwas verhalten und beide Mannschaften tasteten sich ersmal ab. Es wurde schnell deutlich, dass beide Teams Respekt voreinander haben. Es gab zwar Chancen auf beiden Seiten und Colnrade war etwas feldüberlegen, aber keine Mannschaft war sehr gefährlich. In der 20.Minute fiel dann aber das 1:0 für Fortuna durch Michael Meyer. Das Tor war etwas glücklich, da der Ball Meyer nach einem missglückten Klärungsversuch überraschend vor die Füße fiel und dann nur noch einschieben brauchte. Die Partie nahm nun Fahrt auf. Die Führung hielt aber nur 2 Minuten. Diesmal war es ein Fehler in der Einer Hintermannschaft den Colnrade nutze. Bei einem Pass zum Torwart ging der Colnrader Stürmer J.Schliehe-Dierks, dazwischen. Er umkurvte den Torwart und schob ins leere Tor ein. Wieder eine Minute war es erneut Schliehe-Dierks, der mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze traf und Colnrade die Führung bescherte. Nun lief Fortuna also einem Rückstand hinter her. In der 30.Minute erzielte Stephan Wübbeler das 2:2. Nach einem Rückpass von Meyer von der Grundlinie in die Mitte konnte ein Colnrader Verteidiger nicht richtig klären und Wübbeler nutze den Fehler mit einem trockenen Schuss schnell aus.

Zur Pause war man mit dem Ergebnis auf Seiten von Fortuna erstmal zufrieden und konnte motiviert in die zweite Hälfte gehen. Zur Pause kam M.Döding für P.Abbasi. Großartig Personal und Grund für weitere Änderungen gab es trotz der 2 Gegentore eigentlich nicht.

In der zweiten Halbzeit war Colnrade nun von Beginn an feldüberlegen und es wurde schnell klar, das es eine gute defensive Leistung der Zwoten braucht, um mindestens einen Punkt in Einen zu behalten. Fortuna verlegte sich nun mehr auf Konter und verteidigte vielbeinig das Tor von D.Helms. Kurz nach der Halbzeit musste M.Döding verletzt ausgewechselt werden und es kam der ehemalige Colnrader C.Hesselfelt, der sich nahtlos in das Team und die gute Defensivleistung einfügte. Auf beiden Seiten gab es natürlich die ein oder andere Möglichkeit, aber so richtig zwingend waren die Aktionen nicht. 8 Minuten vor dem Ende war es aber ein Ballgewinn in der Einer Hälfte, der die Grundlage zur Einer Führung legte. Der Ball wurde schnell in die Spitze gespielt und Meyer konnte aus ca. 18-20 Metern mit einem hartem und platziertem Flachschuss zur 3:2 Führung treffen. Colnrade warf nun natürlich alles nach vorne und wollte den Ausgleich erzwingen. Doch die gute Abwehr (M.Tantius, T.Dammann, A.Gelhaus) um Torwart Helms ließ kaum noch was zu und sorgte dafür, dass Fortuna den Sieg und 3 Punkte einfuhr.

Fazit: Derbysieger! Der Sieg war vielleicht etwas glücklich, aber sicher nicht unverdient!

Mannschaftsspielplan und Tabelle