SG Kirchdorf – SG Va/Go/Ei 2:0

Am 7. Spieltag war unsere Altherren zu Gast in Kirchdorf. Durch kurzfristige Absagen war der Kader auf 12 Spieler zusammengeschrumpft, doch sollte dies nicht als Ausrede gelten. Man wollte 3 Punkte holen. Der Platz (in/an einem Naturfreibad gelegen) hatte nicht nur diese Besonderheit zu bieten. Alle Spielfeldlinien waren nicht abgestreut, denn die Linien(Rasen) waren wohl „weggespritzt“ worden, so dass es hier nur Erde gab und die „Linie“ damit ca. 3-5 cm tiefer lag, als der Rasen. Dies ist eigentlich nicht ganz ungefährlich (Verletzungsgefahr) und unproblematisch (Verspringen des Balles), aber zum Glück gab es hier keine besonderen Vorkommnisse und auch der Schiedsrichter hatte keine Einwände, da zumindest die Linien klar zu erkennen waren. Zum Spiel …

Aufstellung und Spielverlauf

Das Spiel ging für unsere Altherren „gut“ los. Einen Abschlag unterlief  Albers, der Ball tippte einmal auf und Oldendorf hielt Volley aus ca. 35m einfach mal drauf und hatte Glück. Der Ball senkte sich genau unter die Latte ins Tor 1:0 (2.Min.). Die Altherren waren in der Folge, wie auch später das ganze Spiel spielbestimmend und hatten mehrmals die Möglichkeit mindestens den Ausgleich zu erzielen. Schillmöller vergab aus 7m unbedrängt, Björn Aff nutzte im Strafraum seine Möglichkeit nicht und Dinzey Meyer brachte einen 5m Pass nicht zum freistehenden Mario Stolle. Das waren nur die größten Möglichkeiten. Weitere Chancen verbaute man sich zu oft durch leichte Fehler, mangelden Abschluß oder umständliches Spiel. Kirchdorf hatte spielerisch nicht viel entgegenzusetzen außer eine etwas härtere Gangart (köperlich und verbal). Leider werden ja in der ersten Halbzeit keine Gelben Karten verteilt, wobei der Schiedsrichter dennoch die Partie einigermaßen im Griff hatte, auch Dank unserer Mannschaft. So ging es dann aufgrund eines Glücksschusses und Unvermögen unserer Seite mit 1:0 für Kirchdorf in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit spiegelte eigentlich die erste wieder. Unsere SG machte das Spiel und Kirchdorf stellte sich hinten rein und hielt körperlich dagegen (1-2 mal dunkel Gelb). Die erste gelbe Karte kassierte aber unsere Altherren nach einem taktischen Foul wegen Halten. Betrachtet man diese Situation, hätte man auf anderer Seite vorher schon 3-4 Karten geben können/müssen. Aber an dem mangeldem Offensivspiel und der Chancenvewertung hatte werder Kirchdorf noch der Schiedsrichter seinen Anteil. Dinzey Meyer (36.), Andreas Zitnik (45.) und Jens Schillmöller(Latte nach Ecke 58.) verpassten zum Beispiel den Ausgleich. Weiter hatte man mehrere Möglichkeiten, wo man zu lange zögerte oder der letzte Pass/Flanke nicht kam. Im Laufe der zweiten Halbzeit häuften sich die Fehlpässe noch mehr, so dass man es zum Schluß mit der Brechstange versuchen musste. Auch hier war man ohne Erfolg und fing sich in der Nachspielzeit noch das 2:0 durch Bredemeier nach einem Konter.

Eine sehr bittere und unnötige Niederlage für unsere Altherren, die aber auch nicht ganz unverdient war. Man hatte einfach kein gutes Spiel abgeliefert, außerdem nutze man seine Möglichkeiten, die dennoch mehrfach vorhanden waren, nicht.

Das nächste Spiel findet am Donnersatg, 17.10. 19:30 Uhr, in Varenesch statt. Gegner ist. Gegner beim Topspiel ist dann Sulingen.

Spielplan und Tabelle

Posted in Alte Herren, Alte Herren Spielberichte, Fussball - Beiträge, News and tagged , , , , , , , , .